„An die Leser!“

Baukunst darstellen und vermitteln – Berliner Architekturzeitschriften um 1900

Architekturtheorie und -geschichte tendieren dazu, sich weniger für das „Werk“ oder den „Baukünstler“ zu interessieren als für die mediale „Repräsentation“ des „Werkes“. Architektur und Baukunst benötigen zwar die Medien zu Identifikation und Erläuterung, doch kann dies auch dazu führen, dass nur mehr diese „Darstellung“ bewertet wird. Das „Bild“ der Architektur entsteht so oft und manchmal ausschließlich über ihre mediale Widerspiegelung (K. Rattenbury).


  • Author: Eva Maria Froschauer
  • ISBN: 978 3 8030 0707 0
  • Size: 22,5 x 26,5 cm. Hardcover
  • Edition: 1. Edition

34,80 

incl. 7% VAT

zzgl. Versandkosten


  • Das vorliegende Werk beschäftigt sich mit Fragen des Editierens und Vermittelns von Architektur in der Fachpresse. Beobachtungszeitraum und -ort bilden dabei sechs repräsentative Periodika, die zwischen den Jahren 1900 bis 1914 in Berlin erschienen sind: Die Bauwelt, die Berliner Architekturwelt, das Centralblatt der Bauverwaltung, Kunst und Künstler und Der Städtebau. Die ausgewählten Zeitschriften, die das Spektrum vom Beamten- bis zum Kunstblatt umreißen, werden hier nicht nur als chronologisches Quellenmaterial genutzt und untersucht, sondern als „Korpora“, als abgeschlossene Einheiten, die sehr unterschiedlichen Vermittlungskonzepten gefolgt sind.

  • Illustrations 136 Illustrations
    Edition 1. Edition
    Author Eva Maria Froschauer
    Release 31. März 2010
    Size 22,5 x 26,5 cm. Hardcover
    ISBN 978 3 8030 0707 0
    Number of pages 272
    Languages deutsch

Newsletter


Keep in touch with the WASMUTH publishing house, and sign up for our Newsletter.

Sending Message
Cart

Cart

Produkt entfernt. Rückgängig
Qty Product Price
Taxes
Total 0,00