Archäologischer Anzeiger 2014/1

Zeitschrift des Deutschen Archäologischen Instituts, Zentrale Berlin

Der „Archäologische Anzeiger“ (ISSN 0003-8105) ist seit 1889 eines der wichtigsten Publikationsorgane der deutschsprachigen und internationalen archäologischen Forschung. Die traditionsreiche Zeitschrift wird heute in zwei Halbbänden pro Jahrgang herausgebracht. Die Zeitschrift kann in einzelnen Bänden oder im Abonnement für nur EUR 26,50 (zzgl. Versand) bezogen werden. Das Abonnement kann jederzeit durch eine Mitteilung an den Verlag widerrufen werden.


  • Herausgeber*in: Friederike Fless, Philipp von Rummel
  • ISBN: 978 3 8030 2352 0
  • Format: 21 x 28 cm. Hardcover
  • Auflage: 1. Auflage, Originalausgabe

38,00 

inkl. 7% MwSt.

zzgl. Versandkosten


  • Im „Archäologischen Anzeiger“ werden sowohl Kurzbeiträge zu aktuellen Forschungen als auch Berichte über Grabungsprojekte des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI) sowie von Fachkollegen weltweit publiziert, hinzu kommt Wissenswertes aus dem DAI. Schwerpunktmäßig informiert die Zeitschrift über Themen aus dem Mittelmeerraum von der Vorgeschichte bis in die Spätantike, aber auch über Projekte außerhalb des Kernbereichs der Alten Welt.
    Inhalt des 1. Halbbandes 2014: Sevinç Günel, Suzanne Herbordt: Mykenische Kraterfragmente mit figürlichen Darstellungen und ein Siegelabdruck eines hethitischen Prinzen aus der spätbronzezeitlichen Siedlung von Çine-Tepecik – Gabriele Rasbach: Bronzene Reiterstatuen aus der augusteischen Stadtgründung von Waldgirmes – ein herausragender Neufund frühkaiserzeitlicher Großplastik – Johannes Lipps, Michael Unterwurzacher: Neue Forschungen zur römischen Steinarchitektur in Bayern – Dominik Maschek: Beispiele für die Wiederverwendung spätrepublikanischer Statuenbasen in mittelitalischen Landstädten der Kaiserzeit – Andrey M. Korzhenkov, Emanuel Mazor: Archaeoseismological Damage Patterns at the Ancient Ruins at Rehovot-ba-Negev, Israel – FELDFORSCHUNGSBERICHTE: Andreas Schachner: Die Ausgrabungen in Boğazköy-Ḫattuša 2013 (mit Beiträgen von Harald Stümpel, Ercan Erkul, Daniel Schwemer, Josef Lehner, Peter Grave, Lisa Kealhofer, Geoffrey Ludvik, Magda Pieniążek, Jonathan Mark Kenoyer und Bogdana Milić) – Konrad Zimmermann: Funde aus Milet XXVIII. Lydische Architekturterrakotten vom Zeytintepe – Archäologische Gesellschaft zu Berlin e. V. 2013 – Erich Kistler: Die Mediterranée im 6. und frühen 5. Jh. v. Chr. – eine Welt in Bewegung

  • Abbildungen zahlreiche meist farbige Abbildungen
    Auflage 1. Auflage, Originalausgabe
    Erscheinungsdatum 10. November 2014
    Format 21 x 28 cm. Hardcover
    Herausgeber*in Friederike Fless, Philipp von Rummel
    ISBN 978 3 8030 2352 0
    Seitenanzahl VI + 224
    Sprachen 1 Aufsatz englisch, deutsch

Newsletter


Halten Sie sich auf dem Laufenden und abonnieren Sie den WASMUTH-Newsletter.

Sending Message
Warenkorb

Warenkorb

Produkt entfernt. Rückgängig
Anz. Produkt Preis
Steuern
Gesamtsumme 0,00