Die Heilstätten der Landesversicherungsanstalt Berlin bei Beelitz i/Mark

Denkschrift

Die zwischen 1898 und 1930 von der Landesversicherungsanstalt Berlin errichteten „Arbeiter-Lungenheilstätten“ Beelitz waren einer der größten Krankenhauskomplexe im Berliner Umland und eine für die damalige Zeit mustergültige medizinische Gesamtanlage. Als Architekten der frühen Bauphasen zeichneten Heino Schmieden und Julius Boethke sowie Fritz Schulz verantwortlich. 1902 in Betrieb genommen, erschien zum 25. Jubiläum im Jahr 1927 eine von der Landesversicherungsanstalt Berlin herausgegebene Denkschrift im Ernst Wasmuth Verlag Berlin. Der im Format leicht verkleinerte Nachdruck dokumentiert nicht nur den ursprünglichen Zustand der Anlage, sondern ist auch von großem medizinhistorischen und sozialgeschichtlichen Interesse.


  • Herausgeber*in: Landesversicherungsanstalt Berlin
  • ISBN: 9783803007605
  • Format: 21 × 26 cm. Hardcover mit Schutzumschlag
  • Auflage: 2. Auflage

28,00 

inkl. 7% MwSt.

zzgl. Versandkosten


  • Die zwischen 1898 und 1930 von der Landesversicherungsanstalt Berlin errichteten „Arbeiter-Lungenheilstätten“ Beelitz waren einer der größten Krankenhauskomplexe im Berliner Umland und eine für die damalige Zeit mustergültige medizinische Gesamtanlage. Mit beispielhaftem sozialen Engagement und unter Berücksichtigung neuester medizinischer Erkenntnisse wurde dort gegen die in jener Zeit verheerende Volkskrankheit Tuberkulose und andere Lungenkrankheiten vorgegangen. Hinzu kamen zahl- reiche Sanatorien für die Behandlung nicht ansteckender Krankheiten, wie beispielsweise Verdauungs-, Stoffwechsel- oder Herzerkrankungen. Neben den Klinikgebäuden wurden auch die Betriebsgebäude unter innovativen technischen Gesichtspunkten errichtet. Als Architekten der frühen Bauphasen zeichneten Heino Schmieden und Julius Boethke sowie Fritz Schulz verantwortlich. 1902 in Betrieb genommen, erschien zum 25. Jubiläum im Jahr 1927 eine von der Landesversicherungsanstalt Berlin heraus- gegebene Denkschrift im Ernst Wasmuth Verlag Berlin. Der im Format leicht verkleinerte Nachdruck dokumentiert nicht nur den ursprünglichen Zustand der Anlage, son- dern ist auch von großem medizinhistorischen und sozialgeschichtlichen Interesse. Gerwin Zohlens Vorwort geht nicht nur auf die Architektur der Heilstätten ein, es zeichnet auch deren bewegte Geschichte in späterer Zeit nach.

     

  • Herausgeber*in Landesversicherungsanstalt Berlin
    Vorwort(e) Gerwin Zohlen
    ISBN 9783803007605
    Format 21 × 26 cm. Hardcover mit Schutzumschlag
    Seitenanzahl 140
    Abbildungen 100 Abbildungen und 2 Pläne
    Sprachen deutsch
    Auflage 2. Auflage
    Erscheinungsdatum 19.11.2019

Newsletter


Halten Sie sich auf dem Laufenden und abonnieren Sie den WASMUTH-Newsletter.

Sending Message
Warenkorb

Warenkorb

Produkt entfernt. Rückgängig
Anz. Produkt Preis
Steuern
Gesamtsumme 0,00