Keramik Kosmos Japan – Die Sammlung Crueger

Der Bestandskatalog der "Sammlung Crueger" des Museums für Asiatische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin.


  • Herausgeber*in: Museum für Asiatische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin
  • ISBN: 978 3 8030 3349 9
  • Format: 20 x 26 cm. Paperback
  • Auflage: 1. Auflage, Originalausgabe

35,00 

inkl. 7% MwSt.

zzgl. Versandkosten


  • Die Keramiktradition Japans zählt zu den ältesten und in ihrer gegenwärtigen Erscheinungsform zu den vielfältigsten und aufregendsten der Welt. Die Sammlung Crueger erschließt diesen regionalen, stilistischen und typologischen Reichtum mit über 400 Objekten von rund 340 unterschiedlichen Töpfern und Produktionsstätten aus den letzten drei Dekaden in enzyklopädischer Weise. Neben klassischen Utensilien für die Tee-Zeremonie, regionaler Gefäßkeramik und industriell hergestellter Alltagsware sind auch Keramik-Kunstwerke international beachteter zeitgenössischer Studiotöpfer und vom japanischen Staat benannter „lebender Nationalschätze“ vertreten. Die in diesem Bestandskatalog erstmals vollständig und in Farbe reproduzierten Keramiken bestechen durch die Bandbreite der Gefäßformen, Glasuren, Dekortechniken und den hohen Standard der Ausführung. Der einzigartige Band wird allen Interessierten auf Jahre als nützliche Referenz und Handbuch dienen.

  • Herausgeber*in Museum für Asiatische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin
    Vorwort(e) Klaas Ruitenbeek, Takahiro Shinyo – Botschafter Japans
    Text(e) Anneliese und Wulf Crueger, Merle Walter
    Fotos Thomas Naethe
    ISBN 978 3 8030 3349 9
    Format 20 x 26 cm. Paperback
    Seitenanzahl 192
    Abbildungen 425 farbige Abbildungen
    Sprachen deutsch, englisch
    Auflage 1. Auflage, Originalausgabe
    Erscheinungsdatum 3. November 2010
  • Anneliese und Wulf Crueger, beide Mikrobiologen, sammeln seit über 30 Jahren neben europäischer vor allem japanische Keramik der Gegenwart, wobei ihr Hauptinteresse stets auf der Entwicklung der heutigen japanischen Öfen mit ihren zum Teil jahrhundertealten Traditionen lag. Mit ihrem 2004 im Verlag erschienenen Buch „Wege zur Japanischen Keramik. Tradition in der Gegenwart“ (2. aktualisierte Auflage 2012) legten sie ein vielbeachtetes Grundlagenwerk zum Thema vor.

    Thomas Naethe widmet sich neben seinen Arbeiten als Studiokeramiker, für die er zahlreiche Auszeichnungen erhielt, seit den 1990er Jahren der Fotografie mit Schwerpunkt Keramik.

Newsletter


Halten Sie sich auf dem Laufenden und abonnieren Sie den WASMUTH-Newsletter.

Sending Message
Warenkorb

Warenkorb

Produkt entfernt. Rückgängig
Anz. Produkt Preis
Steuern
Gesamtsumme 0,00