Markgrafendamm

Andreas Rost „Vollendet/Unvollendet –
architektonische Studienblätter Limitierte Edition

„Schön war es nie, doch man hatte sich im Laufe der Jahre daran gewöhnt. Die Rede ist von den Bezügen der BVG-Sitze, die immer so aussahen wie eine Mischung aus Bildstörung und Nahaufnahme einer Krampfader. ,Urban Jungle‘ ist das Design der Bezüge euphemistisch betitelt und hatte den primären Zweck, Sprayer abzuhalten, ihre Tags auf den U-Bahnsitzen zu hinterlassen. Böse Zungen indes behaupten, jede gesprühte Schmiererei hätte mehr Stil und zudem mehr von urbanem Dschungel als das Textilmuster in Blau, Rot und Grau. Jetzt verabschieden sich die Berliner Verkehrsbetriebe von ihren Schonbezügen, nach und nach sollen das Muster aus dem Stadtbild verschwinden. ,Urban Jungle wird nicht mehr genutzt und läuft damit langsam aus‘, sagte Petra Nelken, die Sprecherin des Landesunternehmens, der Berliner Zeitung. Grund sei, dass sich das Design überlebt habe. Ausgetauscht wird das Muster mit dem ,Nachtlinien-Design‘ – rote, gelbe und blaue Punkte auf schwarz und grau. Die Merchandising-Artikel, die mit dem ,Urban Jungle‘-Design gestaltet sind, werden indes nicht weggeworfen: ,Was noch da ist, wird verkauft, bis nichts mehr da ist. Wir werden auch keine Polster herausreißen‘, so Nelken.“ Marcus Weingärtner, Berliner Zeitung


  • Format: 40 cm x 50 cm, Pigmentdruck auf archivfestem Barytpapier, Einzigartige Museumsqualität
  • Auflage: 6 Abzüge, handsigniert und nummeriert

1.000,00 

inkl. 19% MwSt.

» Versandkosten


  • „Schön war es nie, doch man hatte sich im Laufe der Jahre daran gewöhnt. Die Rede ist von den Bezügen der BVG-Sitze, die immer so aussahen wie eine Mischung aus Bildstörung und Nahaufnahme einer Krampfader. ,Urban Jungle‘ ist das Design der Bezüge euphemistisch betitelt und hatte den primären Zweck, Sprayer abzuhalten, ihre Tags auf den U-Bahnsitzen zu hinterlassen. Böse Zungen indes behaupten, jede gesprühte Schmiererei hätte mehr Stil und zudem mehr von urbanem Dschungel als das Textilmuster in Blau, Rot und Grau. Jetzt verabschieden sich die Berliner Verkehrsbetriebe von ihren Schonbezügen, nach und nach sollen das Muster aus dem Stadtbild verschwinden. ,Urban Jungle wird nicht mehr genutzt und läuft damit langsam aus‘, sagte Petra Nelken, die Sprecherin des Landesunternehmens, der Berliner Zeitung. Grund sei, dass sich das Design überlebt habe. Ausgetauscht wird das Muster mit dem ,Nachtlinien-Design‘ – rote, gelbe und blaue Punkte auf schwarz und grau. Die Merchandising-Artikel, die mit dem ,Urban Jungle‘-Design gestaltet sind, werden indes nicht weggeworfen: ,Was noch da ist, wird verkauft, bis nichts mehr da ist. Wir werden auch keine Polster herausreißen‘, so Nelken.“

    Marcus Weingärtner, Berliner Zeitung

  • Auflage 6 Abzüge, handsigniert und nummeriert
    Format 40 cm x 50 cm, Pigmentdruck auf archivfestem Barytpapier, Einzigartige Museumsqualität
    Versand Versand in 4 bis 9 Tagen per Paketdienst. Der versicherte Versand inkl. hochwertiger Verpackung kostet innerhalb Deutschlands 30,00 Euro. Über Versandkosten außerhalb Deutschlands informieren wir Sie gerne auf Anfrage.
Warenkorb

Warenkorb

Produkt entfernt. Rückgängig
Anz. Produkt Preis
Steuern
Gesamtsumme 0,00