Nord- und Ostzentralasien

Sylloge Numorum Aarabicorum Tübingen XVb Mittelasien II

The Arabian dirham was widely used as a unit of currency in international trade in the 9th and 10th centuries. Dirhams from the Tashkent region, made from the rich deposits of precious metal in the eastern part of Islamic Central Asia, have come to light


  • Author: Tobias Mayer
  • ISBN: 978 3 8030 1103 9
  • Size: 29 x 38 cm. Paperback
  • Edition: 1. Edition

49,90 

incl. 7% VAT

zzgl. Versandkosten


  • Der vorliegende Band der Sylloge-Reihe (ISSN 0945-4020) umfasst 660 Münzen aus dem Osten Usbekistans, dem Süden Kasachstans, aus Kirgistan und dem heute chinesischen Xinjiang (Ostturkestan). Das Geld der Seidenstraße war von der arabischen Kultur dominiert, ließ aber unter türkischer und mongolischer Herrschaft türkische Aufschriften in uigurischer Schrift und seltener chinesische Textbestandteile zu. Unter chinesischer Herrschaft verhielt es sich dann umgekehrt, neben chinesischen Aufschriften blieben türkische Texte in arabischer Schrift im Münzbild. Die Münzsammlung spiegelt die Geschichte einer entlegenen und doch bedeutenden Region vom 8. bis zum Ende des 19. Jahrhunderts, unterbrochen von Phasen des wirtschaftlichen und kulturellen Zusammenbruchs der Städte und des Geldwesens.

  • Illustrations 30 Plates with Coins
    Edition 1. Edition
    Author Tobias Mayer
    Release 1998
    Size 29 x 38 cm. Paperback
    Editor Forschungsstelle für Islamische Numismatik – Abteilung für Orient- und Islamwissenschaft (AOI) der Universität Tübingen
    ISBN 978 3 8030 1103 9
    Number of pages 78
    Languages deutsch

Newsletter


Keep in touch with the WASMUTH publishing house, and sign up for our Newsletter.

Sending Message
Cart

Cart

Produkt entfernt. Rückgängig
Qty Product Price
Taxes
Total 0,00