Die großen Menschheitsbilder eines Ketzers

Christliche Themen im Werk HAP Grieshabers

Begleitbuch zur gleichnamigen Ausstellung im Städtischen Kunstmuseum Spendhaus Reutlingen vom 16. Dezember 2017 bis 8. April 2018.

Der Titel erscheint voraussichtlich im Dezember, dann steht auch der Ladenpreis endgültig fest. Bitte schreiben Sie uns über das Kontaktformular dieser Webseite oder direkt an vertrieb@wasmuth-verlag.de, wenn wir Sie informieren sollen, sobald das Buch lieferbar ist, oder wir Ihre Bestellung unverbindlich vormerken sollen.


  • Herausgeber*in: Städtisches Kunstmuseum Spendhaus Reutlingen
  • ISBN: 978 3 8030 3392 5
  • Format: 30 x 24 cm. Hardcover
  • Auflage: 1. Auflage, Originalausgabe

24,80 

inkl. 7% MwSt.

zzgl. Versandkosten

Nicht vorrätig


  • Schon der Buchtitel, ein verkürztes Zitat von HAP Grieshaber (1909–1981), signalisiert dessen Distanz zu den Kirchen und seine Ambivalenz im Umgang mit der christlichen Heilsgeschichte. Früh hatte der ursprünglich aus pietistischem Elternhaus stammende Künstler und engagierte Linke der Kirche den Rücken gekehrt. Dem steht eine Vielzahl von Werkgruppen und Einzelwerken mit christlichen oder biblischen Themen gegenüber, von denen viele ihren Weg in Kirchenräume gefunden haben oder als Auftragsarbeiten für einen kirchlichen Kontext entstanden sind.

    Dieser scheinbare Widerspruch klärt sich zumindest teilweise auf, wenn in der Publikation die entsprechenden Arbeiten des Künstlers genauer in den Blick genommen werden, wenn etwa den Entstehungszusammenhängen nachgegangen oder auch untersucht wird, wie Grieshaber mit der traditionellen Ikonografie umgeht. Immer aus einer direkten persönlichen Betroffenheit heraus und oft vor einem ganz konkreten politischen Hintergrund hat der Humanist Grieshaber überkommene Themen aus der christlichen Heilsgeschichte in ungewöhnlicher und manchmal bis heute provozierender Weise gedeutet.

    „Der Kreuzweg selbst ist ja – wie alle diese Geschichten, wie Ochs und Esel bei der Krippe oder sonst etwas – eigentlich eine Sache der Volkskunst gewesen. Er gehört gar nicht so besonders zur Liturgie der Katholischen Kirche – er ist eine Sache der Sinnlichkeit, der Freude des Ausdrückens, Form auszudrücken. Hier wurde ich nun als Ketzer dazu gezwungen, durch das Vertrauen des Kardinals gezwungen, das herauszuholen und ein großes Menschheitsbild daraus zu machen.“ (HAP Grieshaber in einem Interview 1970)

  • Herausgeber*in Städtisches Kunstmuseum Spendhaus Reutlingen
    Text(e) Jörg Barthel, Herbert Eichhorn, Wolfgang Glöckner, Ralf Gottschlich, Martina Köser-Rudolph, Elvira Mienert, Joana Pape
    ISBN 978 3 8030 3392 5
    Format 30 x 24 cm. Hardcover
    Seitenanzahl ca. 128
    Abbildungen ca. 100 meist farbige Abbildungen
    Sprachen deutsch
    Auflage 1. Auflage, Originalausgabe
    Erscheinungsdatum Dezember 2017

Newsletter


Halten Sie sich auf dem Laufenden und abonnieren Sie den WASMUTH-Newsletter.

Sending Message
Warenkorb

Warenkorb

Produkt entfernt. Rückgängig
Anz. Produkt Preis
Steuern
Gesamtsumme 0,00