Werner Düttmann. Berlin.Bau.Werk.

Herausgegeben von Lisa Marei Schmidt und Kerstin Wittmann-Englert

Der Architekt, Hochschullehrer und Senatsbaudirektor von West Berlin Werner Düttmann wäre am 6. März hundert Jahre alt geworden. Zu seinen bekanntesten gebauten oder als Senatsbaudirektor betreuten Werken gehören neben dem Brücke-Museum die Akademie der Künste (Berlin-Tiergarten), der Ernst-Reuter-Platz, die Wohnbebauung am Mehringplatz, die Kirchen St. Agnes in Kreuzberg und St. Martin im Märkischen Viertel. Das vom Brücke-Museum Berlin initiierte und konzipierte Projekt „Werner Düttmann. Berlin. Bau. Werk.“ würdigt dieses Jubiläum mit einer Ausstellung, einem stadtweiten Parcours von 25 Stationen seines Wirkens sowie einer umfangreichen Webseite. Der Katalog ist die erste Publikation zu Werner Düttmann seit 1991 und enthält neben zahlreichen Baubeschreibungen und einem umfangreichen Werk- und Literaturverzeichnis vielfältige Text- und Bildbeiträge von Zeitzeugen, Weggefährten, Künstlern, Historikern, Architekten und Kritikern.


  • Herausgeber: Lisa Marei Schmidt, Kerstin Wittmann-Englert
  • ISBN: 978 3 8030 2215 8
  • Format: 22,5 x 29 cm. Klappenbroschur mit Fadenheftung
  • Auflage: 1. Auflage, Originalausgabe

45,00 

inkl. 19% MwSt.

» Versandkosten


  • Der Architekt, Hochschullehrer und Senatsbaudirektor von West-Berlin Werner Düttmann wäre am 6. März hundert Jahre alt geworden. Zu seinen bekanntesten gebauten oder als Senatsbaudirektor betreuten Werken gehören neben dem Brücke-Museum die Akademie der Künste (Berlin-Tiergarten), der Ernst-Reuter-Platz, die Wohnbebauung am Mehringplatz, die Kirchen St. Agnes in Kreuzberg und St. Martin im Märkischen Viertel. Das vom Brücke-Museum Berlin initiierte und konzipierte Projekt „Werner Düttmann. Berlin. Bau. Werk.“ würdigt dieses Jubiläum mit einer Ausstellung, einem stadtweiten Parcours von 25 Stationen seines Wirkens sowie einer umfangreichen Webseite.

    Erstmals seit 1991 erscheint mit diesem Katalog wieder eine Publikation zu Werner Düttmann, der die damalige „Frontstadt“ West-Berlin in jener turbulenten Zeit maßgeblich geprägt hat. Sie enthält zahlreiche Baubeschreibungen sowie ein umfangreiches Werk- und Literaturverzeichnis. Daneben kommen Zeitzeugen, Weggefährten, Künstler, Historiker, Architekten und Kritiker zu Wort, neben den beiden Herausgeberinnen unter anderem Arno Brandlhuber, Adrian von Buttlar (Fotografie), Thorsten Dame, Gabi Dolff-Bonekämper, Martina Düttmann, Werner Heegewaldt, Nele Hertling, Alexander Hoff, Alexander Hosch, Hartwig Klappert (Fotografie), Niklas Maak, Anh-Linh Ngo, Christoph Rauhut, Dorothea Schöne, Frank Seehausen, Thomas Steingenberger, David Wagner und Hanns Zischler.

  • Größe 226 x 32 x 290 cm
    Herausgeber Lisa Marei Schmidt, Kerstin Wittmann-Englert
    ISBN 978 3 8030 2215 8
    Format 22,5 x 29 cm. Klappenbroschur mit Fadenheftung
    Seitenanzahl 372 Seiten mit ca. 368 meist farbigen Abbildungen
    Auflage 1. Auflage, Originalausgabe
    Sprachen deutsch, englisch
    Erscheinungsdatum 5.3.2021
  • Elke Beyer, Arno Brandlhuber, Adrian von Buttlar (Fotografie), Thorsten Dame, Jose Dávila,  Gabi Dolff-Bonekämper, Hans Düttmann, Martina Düttmann, Marte Eknaes, Atelier Fanelsa, Kristin Feireiss, Werner Heegewaldt, Nele Hertling, Alexander Hoff, Alexander Hosch, Hartwig Klappert (Fotografie), Van Bo Le-Mentzel, Niklas Maak, Anh-Linh Ngo, Christoph Rauhut, Anri Sala, Lisa Marei Schmidt, Dorothea Schöne, Katrina Schulz, Frank Seehausen, Thomas Steingenberger, Niloufar Tajeri, David Wagner, Kerstin Wittmann-Englert und Hanns Zischler.

Warenkorb

Warenkorb

Produkt entfernt. Rückgängig
Anz. Produkt Preis
Steuern
Gesamtsumme 0,00