Gartenkunst. Auf neuen Wegen ins 20. Jahrhundert

Joseph Maria Olbrich und Großherzog Ernst Ludwig

Freiraumgestaltung und Gartenkunst spielten zur Zeit der Künstlerkolonie Darmstadt (1899–1914) auf der Mathildenhöhe international eine große Rolle. Im Zusammenwirken von Großherzog Ernst Ludwig mit dem Universalkünstler Joseph Maria Olbrich wurden zu Anfang des 20. Jahrhunderts Ideen verwirklicht, die bis heute Einfluss auf die Gartenkunst ausüben. Die Autorin Christiane Geelhaar fokussiert sich auf die zwei wichtigsten Protagonisten der wegweisenden Stätte: den Gründer der Künstlerkolonie, Großherzog Ernst Ludwig von Hessen und bei Rhein, und ihren Hauptarchitekten, Joseph Maria Olbrich.


  • Autor: Christiane Geelhaar
  • ISBN: 978 3 8030 3414 4
  • Format: 24 x 29 cm. Hardcover mit Schutzumschlag
  • Auflage: 1. Auflage, Originalausgabe

48,00 

inkl. 7% MwSt.

» Versandkosten

Nicht vorrätig


  • Freiraumgestaltung und Gartenkunst spielten zur Zeit der Künstlerkolonie Darmstadt (1899–1914) auf der Mathildenhöhe international eine große Rolle. Im Zusammenwirken von Großherzog Ernst Ludwig mit dem Universalkünstler Joseph Maria Olbrich wurden zu Anfang des 20. Jahrhunderts Ideen verwirklicht, die bis heute Einfluss auf die Gartenkunst ausüben.
    Die Autorin Christiane Geelhaar fokussiert sich auf die zwei wichtigsten Protagonisten der wegweisenden Stätte: den Gründer der Künstlerkolonie, Großherzog Ernst Ludwig von Hessen und bei Rhein,
    und ihren Hauptarchitekten, Joseph Maria Olbrich. Diese erste Beschreibung der gartenkünstlerischen Aktivitäten von Großherzog Ernst Ludwig und Olbrich wird mit bisher weitgehend unbekanntem Bildmaterial illustriert. Facettenreich wird dabei das Wirken des Großherzogs als Mäzen, Förderer, Ideengeber, Gartenarchitekt und praktizierender Gärtner im Buch beschrieben. In kongenialer Symbiose zum Wirken des Großherzogs wird Joseph Maria Olbrich als Architekt, Gartenarchitekt, Kunstgewerbler (Designer), Organisator und Musik-Autodidakt im Buch geschildert
    Das Buch wird vom Institut Mathildenhöhe Darmstadt herausgegeben und erscheint im Zuge der Einschreibung der Mathildenhöhe Darmstadt in die UNESCO Welterbeliste.

  • Herausgeber Institut Mathildenhöhe Darmstadt
    Autor Christiane Geelhaar
    Vorwort(e) Philipp Gutbrod
    Seitenanzahl ca. 288 Seiteen
    Abbildungen Mehr als 350 meist farbige Abbildungen
    Format 24 x 29 cm. Hardcover mit Schutzumschlag
    ISBN 978 3 8030 3414 4
    Auflage 1. Auflage, Originalausgabe
    Erscheinungsdatum November 2022
  • Die Autorin Christiane Geelhaar war von 1974 bis 2004 als Architektin im städtischen Hochbauamt der Stadt Darmstadt für die denkmalpflegerische Wiederherstellung des Gesamt- ensembles auf der Mathildenhöhe verantwortlich.

Warenkorb

Warenkorb

Produkt entfernt. Rückgängig
Anz. Produkt Preis
Steuern
Gesamtsumme 0,00