Haus Molchow & Haus Kosmack

Baugeschichten am Molchowsee in der Mark Brandenburg

Teppo Jokinen schildert in dieser Publikation erstmalig umfassend die wechselvolle Geschichte dieser beiden Bauten, ihrer Bewohner und deren prominenter Gäste, bis hin zum Abriss der Häuser nach dem Zweiten Weltkrieg. Das Buch enthält teilweise bisher unveröffentlichtes Bildmaterial zu den heute verschwundenen Bauwerken und basiert auf der umfassenden Forschungsarbeit des Autors.


  • Autor*in: Teppo Jokinen
  • ISBN: 978 3 8030 0834 3
  • Format: 22,5 x 28,5 cm. Hardcover
  • Auflage: 1. Auflage, Originalausgabe

28,00 

inkl. 7% MwSt.

zzgl. Versandkosten


  • In den Jahren 1905 –1910 wurden inmitten der malerischen Landschaft am Molchowsee bei Alt Ruppin in der Mark Brandenburg zwei aufsehenerregende Landhäuser erbaut: das Haus Molchow von den finnischen Architekten Herman Gesellius und Eliel Saarinen sowie das Haus Kosmack vom deutschen Architekten und Mitbegründer des Deutschen Werkbunds Hermann Muthesius. Das Haus Molchow bildete ein einmaliges Gesamtkunstwerk, in dem die Handschrift der Planer bis in die kleinsten Details der Inneneinrichtung zu erkennen war. Es blieb auch das einzige realisierte Bauprojekt der berühmten nordeuropäischen Baukünstler in Deutschland. Beim Haus Kosmack konnte Muthesius seinen reformorientierten Plan eines modernen, in die Landschaft hineinkomponierten Wohnhauses verwirklichen.

  • Autor*in Teppo Jokinen
    ISBN 978 3 8030 0834 3
    Format 22,5 x 28,5 cm. Hardcover
    Seitenanzahl 150
    Abbildungen 116 meist farbige Abbildungen
    Sprachen deutsch, englisch
    Auflage 1. Auflage, Originalausgabe
    Erscheinungsdatum 1. Juli 2018

Newsletter


Halten Sie sich auf dem Laufenden und abonnieren Sie den WASMUTH-Newsletter.

Sending Message
Warenkorb

Warenkorb

Produkt entfernt. Rückgängig
Anz. Produkt Preis
Steuern
Gesamtsumme 0,00