Warenkorb anzeigen „Neapolis“ wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Paul Schmitthenner

Architekt der gebauten Form

Paul Schmitthenners Buch Gebaute Form ist eine Grammatik der konstruktiv und material­gerecht fundierten Baugestaltung. Auch im Zeitalter des virtuellen Entwerfens mit CAD bietet es eine notwendige Grundlage: Stoff für Material, Fügung für Konstruktion, Aus der Naht eine Tugend machen sind Wortschöpfungen von Schmitthenner, dem prägenden Architekturlehrer der „Stuttgarter Schule“ nach 1918. Paul Schmitthenner (1884–1972) war ein Architekt der Neuen Tradition und Gegner der Weissenhofsiedlung (Ludwig Mies van der Rohe u.a., 1927), jedoch modern genug, um in den Diskursen der 1920er Jahre maßgeblich präsent zu sein


  • Herausgeber: Wolfgang Voigt und Hartmut Frank
  • ISBN: 978 3 8030 2108 3
  • Format: 24 x 30 cm, Hardcover mit Schutzumschlag
  • Auflage: Ergänzte und verbesserte Neuauflage der Erstausgabe von 2003

58,00 

inkl. 5% MwSt.

» Versandkosten

Nicht vorrätig


  • Paul Schmitthenners Buch Gebaute Form ist eine Grammatik der konstruktiv und material­gerecht fundierten Baugestaltung. Auch im Zeitalter des virtuellen Entwerfens mit CAD bietet es eine notwendige Grundlage: Stoff für Material, Fügung für Konstruktion, Aus der Naht eine Tugend machen sind Wortschöpfungen von Schmitthenner, dem prägenden Architekturlehrer der „Stuttgarter Schule“ nach 1918.
    Paul Schmitthenner (1884–1972) war ein Architekt der Neuen Tradition und Gegner der Weissenhofsiedlung (Ludwig Mies van der Rohe u.a., 1927), jedoch modern genug, um in den Diskursen der 1920er Jahre maßgeblich präsent zu sein (Siedlung, sozialer Wohnungs­bau, Rationalisierung). Die verbesserte und ergänzte Neuauflage der umfassenden Werkmonografie des Deutschen Architekturmuseums (DAM, Frankfurt a.M., 2003). dokumentiert neben den Bauten und Projekten auch Schmitthenners Rolle im „Dritten Reich“ und seine als chiffrierte Distanzierung angelegte Schrift Das sanfte Gesetz in der Baukunst. Neu erschlossene Quellen erlauben einen genaueren Blick auf seine Haltung im Nationalsozialismus, die kürzlich erneut Anlass zum Streit unter Architekturhistorikern gegeben hat (ARCH+ 235, ARCH+ features 96).

  • Herausgeber Wolfgang Voigt und Hartmut Frank
    ISBN 978 3 8030 2108 3
    Format 24 x 30 cm, Hardcover mit Schutzumschlag
    Seitenanzahl 252 Seiten
    Abbildungen 380 Abbildungen
    Auflage Ergänzte und verbesserte Neuauflage der Erstausgabe von 2003
    Erscheinungsdatum Oktober 2020
Warenkorb

Warenkorb

Produkt entfernt. Rückgängig
Anz. Produkt Preis
Steuern 0,51 
Gesamtsumme 10,80 
1Neapolis10.80