Haus mit Eigenschaften

Das Palais Holler am Kurfürstendamm

Der Berliner Architekt Tobias Nöfer hat am Kurfürstendamm ein Haus gebaut, das sich als Gegenthese zum programmatischen „Haus ohne Eigenschaften“ von O. M. Ungers aus dem Jahr 1995 versteht. Das Büro- und Geschäftshaus legt mit einer opulent gestalteten Fassade dar, dass das Palais Holler zum Baubestand der Kurfürstendamm-Palais aufschließen will. Aus Respekt vor dem Publikum bekennt es sich zu architektonischen Eigenschaften, die Auge und Geist erfreuen, statt sie durch vehemente Reduktion zurückzuweisen. Das Buch zeigt den Bau ausführlich in Text, Plan und Bild. Vorangestellt ist eine Auseinandersetzung mit der architektonischen Haltung des Architekten in Essays  von  Cornelia Dörries, Benedikt Goebel, Simon Strauß und anderen.


  • Autor*in: Tobias Nöfer
  • ISBN: 9783803008442
  • Format: 21 × 26 cm
  • Auflage: 1. Auflage, Originalausgabe

48,00 

inkl. 7% MwSt.

zzgl. Versandkosten

Nicht vorrätig


  • Der Berliner Architekt Tobias Nöfer hat am Kurfürstendamm ein Haus gebaut, das sich als Gegenthese zum programmatischen „Haus ohne Eigenschaften“ von O. M. Ungers aus dem Jahr 1995 versteht. Das Büro- und Geschäftshaus legt mit einer opulent gestalteten Fassade aus fränkischem Jura, Erkern, Balkonen, doppelgeschossigem Portal, und einem Hof mit Brunnen dar, dass das Palais Holler zum Baubestand der Kurfürstendamm-Palais aufschließen will. Aus Respekt vor dem Publikum, der städtischen Öffentlichkeit und den flanierenden Passanten  bekennt es sich zu architektonischen Eigenschaften, die Auge und Geist erfreuen, statt sie durch vehemente Reduktion zurückzuweisen. Das Buch zeigt den Bau ausführlich in Text, Plan und Bild. Vorangestellt ist eine Auseinandersetzung mit der architektonischen Haltung des Architekten in Essays des Stadthistorikers Benedikt Goebel, des Kunsthistorikers Peter Stephan, der Soziologin Cornelia Dörries, des Theaterregisseurs Alexis Bug, der Schriftsteller Nis-Momme Stockmann und Simon Strauß, des Künstlers Christopher Lehmpfuhl sowie des Publizisten und Verlegers Gerwin Zohlen.

  • Autor*in Tobias Nöfer
    Text(e) Alexis Bug Cornelia Dörries Benedikt Goebel, Christopher Lehmpfuhl, Peter Stephan Nis-Momme Stockmann, Simon Strauß und Gerwin Zohlen
    ISBN 9783803008442
    Format 21 × 26 cm
    Seitenanzahl ca. 208
    Abbildungen ca. 100 meist farbige Abbildungen
    Sprachen deutsch
    Auflage 1. Auflage, Originalausgabe
    Erscheinungsdatum voraussichtlich Dezember 2019
  • Tobias Nöfer, Architekt und Autor, arbeitete bei O. M. Ungers und Hans Kollhoff in Köln und Zürich sowie als Assistent Christoph Mäcklers am Lehrstuhl für Städtebau der TU Dortmund. Seit 1998 führt er sein Büro in Berlin und arbeitet mit großen Bauten vornehmlich in Berlin Kreuzberg, Prenzlauer Berg und Wilmersdorf. Er folgt den Leitlinien der „Berlinischen Architektur“, die beim Entwurf vom städtischen Kontext ausgeht und die urbane Situation stärkt.

Newsletter


Halten Sie sich auf dem Laufenden und abonnieren Sie den WASMUTH-Newsletter.

Sending Message
Warenkorb

Warenkorb

Produkt entfernt. Rückgängig
Anz. Produkt Preis
Steuern
Gesamtsumme 0,00